Startseite Was tun bei Zahnunfällen

Was tun bei Zahnunfällen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Richtiges Verhalten ist entscheidend!

Jeder Zahnunfall sollte sofort dem Zahnarzt gemeldet werden! Ob eine Behandlung dringend ist oder nicht kann nur er entscheiden. Für den Zahnarzt ist es wichtig, von Ihnen schon am Telefon folgende Informationen zu erhalten:

  • Was ist geschehen? Wann? Wo? Wie?
  • Alter des Unfallopfers?
  • Welche Zähne sind betroffen (Milch- oder bleibende Zähne)?
  • Sind Weichteile verletzt (Wangen, Nase, Lippen, Zunge, Zahnfleisch)?

Je nach Ort und Ausmass der Verletzung sofort Hausarzt oder Spital bzw. Zahnarzt benachrichtigen und aufsuchen (wenn möglich Impfschein mitbringen). Bei starker Blutung sauberes Taschentuch fest anpressen (evtl. Druckverband). Das Unfallopfer nicht flach lagern.

Bei Anzeichen einer Hirnerschütterung (Schwindel, Erbrechen, ungleich grosse Pupillen) zuerst Hausarzt oder Spital aufsuchen. Wurde wegen Weichteilverletzungen der Hausarzt oder die Notfallstelle eines Spitals aufgesucht, sollte zur Feststellung allfälliger Zahnschäden auch der Zahnarzt konsultiert werden.

Milchzähne

Von Unfällen betroffene Milchzähne, die nicht behandelt werden, können Schäden an den noch nicht durchgebrochenen bleibenden Zähnen verursachen.

Milchzähne - Abgebrochene Zahnkronen

Milchzähne - Abgebrochene Zahnkronen

Je mehr Zahn abgebrochen ist, um so dringender ist die Zahnarztkonsultation.

 

Milchzähne - Gelockerte Zähne

Milchzähne - gelockerte Zähne Eine Behandlung ist nicht dringend (innerhalb von Tagen Zahnarzt konsultieren).

 

Milchzähne - Verschobene Zähne

Milchzähne - Verschobene Zähne Eine Behandlung ist dringend. Der Zahn muss möglichst bald an seinen richtigen Platz gerückt werden.

 

Milchzähne - Herausgeschlagene Zähne

Milchzähne -  herausgeschlagene Zähne

Eine Behandlung ist nicht dringend, da es in den meisten Fällen nicht zweckmässig ist, ausgeschlagene Milchzähne wieder einzusetzen (innerhalb von Tagen Zahnarzt konsultieren).

 

Milchzähne - Hineingeschlagene Zähne

Milchzähne - hineingeschlagene Zähne Eine Behandlung ist nicht immer nötig. Auf jeden Fall aber den Zahnarzt konsultieren (höchstes Risiko für den bleibenden Zahn!).

 

Bleibende Zähne

Die Chance für langfristige Erhaltung verletzter bleibender Zähne ist umso besser, je rascher die korrekte Behandlung erfolgt (am besten innerhalb von 1 – 2 Stunden).

Bleibende Zähne - Abgebrochene Zahnkronen

Je mehr Zahn abgebrochen ist, umso dringender ist eine Behandlung (innert Stunden). Grössere abgebrochene Stücke wenn möglich zum Zahnarzt mitbringen. Bleibende Zähne - abgebrochene Zahnkronen

 

Bleibende Zähne - Gelockerte und verschobene Zähne

Eine Behandlung ist dringend. Der Zahn muss möglichst bald an seinen richtigen Platz gerückt und evtl. geschient werden.
Bleibende Zähne - gelockerte und verschobene Zähne

 

Bleibende Zähne - Herausgeschlagene Zähne

Unter günstigen Umständen kann der Zahn wieder erfolgreich eingesetzt werden. Deshalb: Den Zahn sorgfältig in Milch einlegen und so schnell wie möglich zum Zahnarzt bringen. Den Zahn nur an der Krone (Oberteil des Zahnes) berühren. Falls keine Milch zur Verfügung steht, den Zahn in ein nasses Tuch (kein Papier!) einwickeln. Den Zahn nicht reinigen oder desinfizieren. Bleibende Zähne - Herausgeschlagene Zähne
Bleibende Zähne - herausgeschlagene Zähne

 

Bleibende Zähne - Hineingeschlagene Zähne

Eine Behandlung ist dringend. Der Zahn muss an seinen richtigen Platz gebracht und vielleicht geschient werden. Bleibende Zähne - hineingeschlagene Zähne

 

Dieser Artikel wurde uns freundlicherweise von der SSO - Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft 
zur Verfügung gestellt.
© 2017 Oberwalliser SSO-Zahnärzte

Notfalldienst aktuell

027 924 15 88 (Tonband)

gibt 24 Stunden am Tag Auskunft über den diensthabenden Notfallzahnarzt.

 
Mund- und Zahnpflege- Produkte
Banner

JTEUNOV1510 LCSD